Passausgabe: Optimierung des Services

news-content

Im Namen der Ratsfraktionen von FDP und CDU bitten wir Sie, nachfolgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Personal- und Organisationsausschusses zu setzen und zur Abstimmung zu bringen.

Der Personal- und Organisationsausschuss spricht sich dafür aus, dass künftig Einwohnerinnen und Einwohner vom Amt für Einwohnerwesen (Amt 33) mittels SMS und/oder Email informiert werden, sobald ihr Dokument (Personalausweis, Reisepass, elektronische Aufenthaltstitel, etc.) bei der Passausgabe abholbereit ist.
Dazu wird die Verwaltung beauftragt zu prüfen, unter welchen datenschutzrechtlichen und technischen Voraussetzungen sowie finanziellen Aufwendungen ein solcher zusätzlicher Service in den Arbeitsabläufen des Amtes 33 und in das System Dokumentenverfügbarkeitsauskunft (DVA) künftig zu integrieren ist.

Sachdarstellung:
Gegenwärtig erhalten Einwohnerinnen und Einwohner bei Beantragung eines Dokuments im Amt für Einwohnerwesen eine schriftliche Antragsbestätigung. Hierauf ist ein Zugangscode vermerkt, unter dem sich die Antragstellerin / der Antragsteller telefonisch oder online auf www.duesseldorf.de erkundigen kann, ob das Dokument zur Abholung bereit liegt.

Da der Herstellungszeitraum durch die Bundesdruckerei variabel ist, kann vom Amt 33 leider im Voraus kein genaues Abholdatum mitgeteilt werden. Daher sind häufig mehrmalige Anfragen in der Dokumentenverfügbarkeitsauskunft (DVA) erforderlich.
Um hier den Service zu verbessern und um den heute üblichen Kommunikationswegen zu entsprechen, sollte das bisherige Auskunftsangebot durch Information per sms und / oder Email ergänzt werden.

Kommentieren